Seelenlose deutsche Politiker


Im Eis erstarrte Seelen

Im Eis erstarrte Seelen,
sind wie Eiszapfen an einer Dachrinne.
Sie hängen nebeneinander, bewegungslos.
Kalt, zu jeder menschlichen Regung unfähig.
Spitz, gefährlich.
Vom Frost durchdrungen.
In der Märzsonne tauen sie auf.

Wie Tränen tropft ihre Zeit davon.
Immer rascher, immer schneller
verrinnt ihr elendes Dasein.
Eines Tages sind sie einfach weg.

Sie hinterlassen - nichts.
Menschliche Kälte hinterlässt keine Spuren.